Dienstag, 5. Februar 2013

Veganes Mett

Das habe ich auf einem veganem Sommerfest gegessen und was ähnliches beim Brunch im Viasko entdeckt ...
hmm...lecker...

  • 100g Naturreiswaffeln
  • 2-3 kleine Zwiebeln
  • ca. 350 ml Wasser
  • 50g Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
Die Reiswaffeln zerbröseln und in eine Schale geben, 350ml kaltes Wasser dazugeben, zermatschen.
Zwiebeln fein hacken und in die Masse rühren.
50g Tomatenmark zugeben
Mit viel Salz und Pfeffer würzen
Über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
Mit dünn geschnittenen Zwiebelringen garnieren.


Maisbutter

1 Tasse gekochten Gemüsemais - ich nehme TK-Ware, aber es geht auch gut Mais aus dem Glas
1/2 Tasse Kokospaspel
Knoblauchpulver
Kräutersalz

Mais In Moulinette, Mixstab o.ä. zerkleinern, je feiner umso besser
Kokosraspel fein mahlen und beides mischen.
Mit Knoblauchpulver und Kräutersalz abschmecken.

Man kann es auch nur mit Salz abschmecken, finde ich fast noch besser.


Variante aus "Das große Handbuch der vegetarischen Vollwert-Ernährung"

Samstag, 30. Juni 2012

Johannisbeer-Törtchen

Ganz schnell, weil die Torteletts schon fertig sind sind.

1Packung (6 Stück) Dinkel Tortelettes von Wenz
2 handvoll gemischte Johannisbeeren aus Kerstins Garten (gekaufte gehen natürlich auch)
100 ml Roter Traubensaft
50 ml Wasser
etwas Xucker
1/4 TL Agar-Agar
1/2 TL Johannisbrotmehl

Rotten Traubensaft zum Kochen bringen, Agar-Agar mit Xucker und Wasser anrühren, in den kochenden Saft geben, 2 Minuten kochen lassen. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die gewaschenen Beeren hineingeben und das alles mit dem Johannisbrotmehl noch etwas andicken. Etwas warten, bis die Beerenmasse dicklich wird, dann auf die Torteletts geben und fest werden lassen.
Wenn zuviel Flüssigkeit - abschöpfen oder im Topf lassen und fest werden lassen, schmeckt auch ohne Torteletts und Beeren lecker.
Dazu eine vegane Schlagsahne, mein Favorit: Schlagfix von LeHa.


Sonntag, 3. Juni 2012

Schokoladenkekse

  • 1 El Sojamehl mit etwas Wasser angerührt
  • 250g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl 
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver 
  • 75g brauner Rohzucker 
  • 3 Eßlöffel Agavensirup 
  • 125g Alsan Margarine 
  • 3 Eßlöffel Kakaopulver 
Mehl in eine Schüssel geben und nacheinander darunterrühren: Backpulver, Zucker, Sirup, geschmolzene Margarine, Kakaopulver, zum Schluß die Sojacreme.
Zu einem Teig kneten und 2 Rollen oder Quader formen. 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen .
Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigrollen in dicke Scheiben schneiden und auf das Papier legen. In den kalten Ofen schieben und bei 180° ca. 12 Minuten backen.


Samstag, 2. Juni 2012

Orangen Rosinen Muffins

1. (Trockene) Mischung:

90g Vollkornweizenmehl
140g helles Dinkel- oder Weizenmehl
2 Teelöfel Weinstein-Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
90g Rosinen





2. (Feuchte) Mischung:

1 Eßlöffel Sojamehl mit etwas Wasser angerührt
90g brauner Zucker vorzugsweise Mascobado
80ml Rapsöl oder geschmolzene Alsan-Margarine
125g Sojaghurt mit 1 TL Zitronensaft verrührt
frisch abgeriebene Schale von 1 Orange
125ml Orangensaft
Den Backofen vorheizen auf 175°C. Muffinblech fetten. In einer Schüssel die trockenen Zutaten gut mischen. In eine andere (große) Schüssel das angerührte Sojamehl geben, dann die anderen feuchten Zutaten zufügen und gut verrühren. Danach die trockene Mischung zufügen und gut unterheben bis alles gut feucht und ein Teig entstanden ist. Die Teig in die 12 Muffinförmchen geben und auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.

Samstag, 31. März 2012

Lauch Mais Pizza

Hefeteig:
250g Weizen mahlen (oder Mehl nehmen), mit 1 kleinen TL Salz vermischen. 1/2 Würfel frische Hefe in 170 ml lauwarmes Wasser auflösen, zum Mehl geben und einen Teig kneten. 30 Minuten gehen lassen.

Belag:
In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, darin andünsten:
  • 2 Stangen Lauch in Scheiben geschnitten
  • 2 kleine Zwiebeln gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
Bei niedriger Temperatur  6-7 Minuten dünsten, dann 1 Tasse Mais (TK oder aus der Dose) zugeben und 5 Min. mitdünsten. Herdplatte ausschalten.

Soße:
2 EL helles Mehl plus 2 EL Edelhefeflocken plus etwas Pfeffer, Paprikapulver, und eine Msp Kurkuma mischen und in 150 ml Wasser glattrühren und zum Kochen bringen, dabei ständig mit dem Schneebesen rühren.
Wenn es aufgekocht ist dazurühren:
  • 4-5 EL Soja Cuisine 
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tamari (Sojasoße)
  • etwas Salz
  • 2 EL Aufstrich auf Sonnenblumenbasis, z.B. IBI Hot oder Paprika-Pepperoni Streich von Zwergenwiese
Den Backofen vorheizen auf 200°C
Den aufgegangenen Hefeteig auf Backpapier ausrollen und auf ein Blech legen, noch ein paar Minuten dort ruhen lassen.
Dann die Soße auf dem Teig verstreichen und das gedünstete Gemüse gleichmäßig darüber geben.
Zum Schluß 1 EL Sesam und, wenn vorhanden, 1 EL veganen Streukäse darüberstreuen.

Auf der mittleren Schiene des Backofens 20 - 25 Min. backen.
 

Samstag, 18. Februar 2012

Flammkuchen mit Lauch

Teig:
  • 130 g Mehl ( meine Variante: 2/3 frischgemahlenes Weizenvollkornmehl plus 1/3 helles Dinkelmehl)
  • 65 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 1/2 Teelöffel Salz
Belag:
  • 2 große Stangen Lauch (Porree) ca. 500g
  • etwas Öl zum Dünsten
  • 100g Sojaghurt
  • ca. 80g IBI Bärlauch oder Sonnenblumenaufstrich Bärlauch von einer anderen Firma
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Sonnenblumenkerne
  • veganer Streukäse wie Parmesan
Backofen auf 250° vorheizen.
Die Zutaten für den Teig verrühren und verkneten. Liegenlassen.
Lauch waschen und in dünne Ringe oder Streifen schneiden. In etwas Öl weich dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Stehenlassen.
Sojaghurt und IBI verrühren. Eine Prise Salz zufügen.
Den Teig gaaanz dünn auf Backpapier ausrollen, so dass er fast ein Blech füllt.
Die Sojaghurt-IBI-Creme darauf verteilen. Dann den gedünsteten Lauch darüber verteilen.
1 Esslöffel Sonnenblumenkerne darüber streuen.
Großzügig veganen Parmesan darüber streuen.
Dann ab in den Ofen für knapp 8-10 Minuten, in die untere Hälfte des Backofens schieben.